Endometriosezentrum für Kinderwunschpaare

Rund eine von zehn Frauen hat Endometriose, die Erkrankung stellt die zweithäufigste Ursache für Unfruchtbarkeit und unerfüllten Kinderwunsch dar. Aufgrund dieser Diagnosehäufigkeit und den bei Endometriose nötigen, höchsten Behandlungsstandards bieten wir mit unserem Endometriosezentrum für Kinderwunschpaare die perfekte Anlaufstelle für betroffene Paare.

Unser Endometriosezentrum für Kinderwunschpaare ist die ideale Anlaufstelle für jene Frauen, die bereits die Diagnose Endometriose erhalten haben und nun ihren Kinderwunsch trotz Erkrankung erfüllen wollen. 

Wenn Sie keinen Kinderwunsch haben, sondern allgemein zum Thema Endometriose eine gynäkologische Beratung erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre*n betreuende*n Gynäkolog*in oder eines der vielen Endometriosezentren in Österreich:

LISTE ALLER ENDOMETRIOSEZENTREN ÖSTERREICHS

Die von unserem Zentrum in Auftrag gegebene Studie von Marketagent zeigt, dass die Hälfte der Österreicher*innen nicht weiß, was Endometriose überhaupt ist oder was diese Diagnose bedeuten kann. 64 % der Männer und 30 % der Frauen können nichts mit dem Begriff anfangen.

Alle Studienergebnisse nachlesen

Viele Betroffene haben durch die Erkrankung schon mit genug Unsicherheiten zu kämpfen, werden oft nicht ernst genommen und sind im Alltag oft erheblich durch die Endometriose eingeschränkt. Da ist es für viele Frauen beruhigend zu wissen, dass ihnen zumindest die Option offensteht, für das Thema Kinderwunsch in der Zukunft vorzusorgen.

Endometriose ist in Österreich ein möglicher Grund, Eizellen einfrieren lassen zu können. Denn in Österreich ist nur ein „Medical Egg-Freezing“ zugelassen. Das bedeutet, dass Frauen ihre Eizellen nur einfrieren lassen dürfen, wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht. Das „Social Egg-Freezing“, bei dem Frauen ihre Eizellen vorsorglich einfrieren lassen können, ist in Österreich nicht erlaubt.

Eine diagnostizierte Endometriose Erkrankung kann jedoch eine medizinische Notwendigkeit darstellen und ermöglicht es somit Patientinnen, bereits in jungen Jahren für einen späteren Kinderwunsch Vorsorge zu leisten. 

 

MEHR INFORMATIONEN ZUM MEDICAL EGG FREEZING

Bereits im Jahr 2013 haben wir unseren eigenen Kinderwunsch Tee kreiert, der den Verlauf der Kinderwunschreise unterstützen soll.

2023 haben wir ergänzend zum bestehenden Kinderwunsch Tee in Zusammenarbeit unserer Ernährungsberaterin Johanna Wolf und der Saint Charles Apotheke den "Endo Kinderwunsch Tee" kreiert. Die individuelle Mischung mit sehr sorgfältig auserlesenen Inhaltsstoffen kann über die gesamte Kinderwunschreise hinweg getrunken werden.

  • erhältlich in der Saint Charles Apotheke in 1060 Wien
  • alle Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
  • höchste Qualität und Wertschöpfung durch Bio-Anbau
  • krampflösend und entzündungshemmend zugleich
  • Anwendungsschwerpunkte: für Endometriose Patientinnen mit / ohne Kinderwunsch

ZUR SAINT CHARLES APOTHEKE

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann dazu beitragen, die Schmerzen der Endometriose zu lindern. Durch die angepasste Ernährung werden die entzündlichen Prozesse gehemmt, wodurch die Beschwerden gelindert werden können.

Das Team rund um den Dokumentarfilm "nicht die Regel" hat zusammen mit dem Endometriose Experten Univ. Prof. Dr. René Wenzl, MSc einen Ernährungsplan für Endometriose Patientinnen erstellt - diesen können wir Ihnen wärmstens empfehlen und stellen Ihnen diesen auch gerne hier zur Verfügung:

DOWNLOAD ERNÄHRUNGSPLAN ENDOMETRIOSE

Acht an Endometriose erkrankte Frauen produzierten den Dokumentarfilm "nicht die regel". Ihr Ziel ist es, die kaum bekannte Erkrankung aus dem Schatten zu holen, Betroffene aufzuklären und Falschinformationen zu bekämpfen. Er handelt von drei verschiedenen Frauen, die über ihr Leben mit Endometriose erzählen. Sie berichten von Beschwerden, langen Diagnosewegen, Therapien und Operationen.

Schnell wird klar: Trotz der hohen Anzahl an Betroffenen herrscht Unwissenheit über diese chronische Krankheit – nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch unter Ärzt*innen. Der Film behandelt weit verbreitete Mythen, indem zahlreiche Expert*innen aus verschiedenen Fachbereichen zu Wort kommen.

Als stolzer Kooperationspartner haben wir die erfolgreiche Crowdfunding Kampagne zur Entstehung des Films im Jahr 2021 unterstützt und wollen damit mehr Awareness für das Thema Endometriose schaffen! Unser ärztlicher Leiter Prof. Dr. Andreas Obruca kommt im Film ebenfalls als Experte zum Thema Kinderwunsch und Unfruchtbarkeit zu Wort. Prädikat - sehenswert! 

ZUM DOKUMENTARFILM "NICHT DIE REGEL"