Das Spermiogramm

Eine der wichtigsten Untersuchungen der männlichen Fruchtbarkeit ist das Spermiogramm, die Untersuchung der Samenzellen.

Unser Angebot

Für wen ist das Spermiogramm "Basic" geeignet?

Was beinhaltet das Spermiogramm "Basic"?

Ihre Samenprobe wird nach den aktuell gültigen WHO 2021 Kriterien beurteilt.

  • Total Motile Count (TMC): Gesamtzahl beweglicher Samenzellen in einer Probe
  • Anzahl & Konzentration der Samenzellen
  • Beweglichkeit (Motilität): vorwärtsbeweglich (schnell/langsam), ortsbeweglich oder unbeweglich
  • Aussehen (Morphologie): normale oder pathologische Formen
  • Makroskopische Analyse: pH-Wert, Aussehen, Viskosität, ...
  • Weitere Parameter: Weiße Blutkörperchen (Leukozyten), Vorstufen von Samenzellen (Germinalzellen)

Wo ist die Abgabe der Samenprobe möglich?

  • Abgabe im Kinderwunschzentrum: Sie können die Probe direkt im Kinderwunschzentrum an der Wien in unseren speziellen Samenabgabe-Räumen abgeben. Da wir zwei Räume haben, haben Sie ausreichend Zeit und können ungestört und diskret die Samenprobe gewinnen.
  • Abgabe zuhause: Die Samenprobe kann auch gerne bei Ihnen zuhause abgegeben werden. Sie bekommen dafür vorab einen Samenbecher von uns, der mit Ihrem individuellen Barcode beschriftet ist (siehe Matching System). Wichtig: Die Probe muss innerhalb von 60 Minuten nach der Abgabe körperwarm bei uns im Zentrum abgegeben werden.

Wann ist die Abgabe der Samenprobe möglich?

  • Abgabe im Kinderwunschzentrum: Bitte vereinbaren Sie einen Termin für das Spermiogramm "Basic". Termine sind jeweils Mo-Fr von 8:30 bis 9:00 Uhr und 13:00 bis 14:00 Uhr möglich.
  • Abgabe zuhause: Bitte geben Sie uns Bescheid, wann Sie den Samenbecher zu uns bringen, sodass wir im IVF-Labor einen Zeitslot zur Analyse einbuchen können. Ihren Becher können Sie Mo-Fr von 8:30 bis 14:00 Uhr im Kinderwunschzentrum (Dachgeschoss 1) abgeben.

Was kostet das Spermiogramm "Basic"?

Das Spermiogramm "Basic" kostet 127 Euro.
Ihren Befund erhalten Sie innerhalb 1 Woche - je nach Wunsch per E-Mail oder Post.

Für wen ist das Spermiogramm "Advanced" geeignet?

  • trotz unauffälligem Samenbefund tritt keine Schwangerschaft ein
    • Verdacht, dass sich Antikörper auf den Samenzellen befinden
    • Verdacht, dass aufgrund nicht ausgereifter Samenzellen keine Befruchtung stattfindet
  • Interesse an einer ausführlichen Analyse zusätzlicher Parameter, die für das Thema Kinderwunsch von Bedeutung sind

Was beinhaltet das Spermiogramm "Advanced"?

Ihre Samenprobe wird nach den aktuell gültigen WHO 2021 Kriterien beurteilt.

  • MAR-Test: bestimmt, ob sich Antikörper auf den Samenzellen befinden
  • HBA-Test: bestimmt die Reife der Samenzellen anhand eines Hyaluronan-Bindungstests
  • Total Motile Count (TMC): Gesamtzahl beweglicher Samenzellen in einer Probe
  • Anzahl & Konzentration der Samenzellen
  • Beweglichkeit (Motilität): vorwärtsbeweglich (schnell/langsam), ortsbeweglich oder unbeweglich
  • Aussehen (Morphologie): normale oder pathologische Formen
  • Makroskopische Analyse: pH-Wert, Aussehen, Viskosität, ...
  • Weitere Parameter: Weiße Blutkörperchen (Leukozyten), Vorstufen von Samenzellen (Germinalzellen)

Wo ist die Abgabe der Samenprobe möglich?

  • Abgabe im Kinderwunschzentrum: Sie können die Probe direkt im Kinderwunschzentrum an der Wien in unseren speziellen Samenabgabe-Räumen abgeben. Da wir zwei Räume haben, haben Sie ausreichend Zeit und können ungestört und diskret die Samenprobe gewinnen.
  • Abgabe zuhause: Die Samenprobe kann auch gerne bei Ihnen zuhause abgegeben werden. Sie bekommen dafür vorab einen Samenbecher von uns, der mit Ihrem individuellen Barcode beschriftet ist (siehe Matching System). Wichtig: Die Probe muss innerhalb von 60 Minuten nach der Abgabe körperwarm bei uns im Zentrum abgegeben werden.

Wann ist die Abgabe der Samenprobe möglich?

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für das Spermiogramm "Advanced". Termine sind jeweils am Mittwoch von 8:30 bis 9:15 Uhr oder 12:00 bis 13:00 Uhr möglich.

Was kostet das Spermiogramm "Advanced"?

Das Spermiogramm "Advanced" kostet 250 Euro.
Ihren Befund erhalten Sie innerhalb 1 Woche - je nach Wunsch per E-Mail oder Post.

Für wen ist das Spermiogramm "Expert" geeignet?

  • trotz unauffälligem Samenbefund tritt keine Schwangerschaft ein
  • schlechte Befruchtungsraten / Embryonalentwicklung bei einer IVF-Behandlung
  • wiederholte Fehlgeburten in der Frühschwangerschaft
  • Kontrolle bei zuvor diagnostiziertem erhöhten oxidativen Stress
  • Interesse an umfangreicher Analyse sämtlicher Parameter, die für das Thema Kinderwunsch von Bedeutung sind

Was beinhaltet das Spermiogramm "Expert"?

Ihre Samenprobe wird nach den aktuell gültigen WHO 2021 Kriterien beurteilt.

  • SperMovie: Sie erhalten ein persönliches Video Ihrer Samenanalyse zum Download
  • MiOXSYS®: misst den oxidativen Stress durch freie Radikale im Ejakulat
  • DNA-Fragmentationsindex (DFI): Prozentsatz an Samenzellen mit auffälliger oder zerstörter Erbinformation
  • MAR-Test: bestimmt, ob sich Antikörper auf den Samenzellen befinden
  • HBA-Test: bestimmt die Reife der Samenzellen anhand eines Hyaluronan-Bindungstests
  • Ausführliche Besprechung des Befunds & möglicher Therapieoptionen mit unserem Ärzt*innen-Team (optional)
  • Total Motile Count (TMC): Gesamtzahl beweglicher Samenzellen in einer Probe
  • Anzahl & Konzentration der Samenzellen
  • Beweglichkeit (Motilität): vorwärtsbeweglich (schnell/langsam), ortsbeweglich oder unbeweglich
  • Aussehen (Morphologie): normale oder pathologische Formen
  • Makroskopische Analyse: pH-Wert, Aussehen, Viskosität, ...
  • Weitere Parameter: Weiße Blutkörperchen (Leukozyten), Vorstufen von Samenzellen (Germinalzellen)

Wo ist die Abgabe der Samenprobe möglich?

Bei diesem Spermiogramm ist die Abgabe nur direkt im Kinderwunschzentrum an der Wien möglich. Für die Bestimmung des MiOXSYS (oxidativer Stress) und den DNA-Fragmentationsindex wird die Samenprobe sofort nach deren Gewinnung und Verflüssigung weiterverarbeitet. Ein beispielsweise fehlerhafter Transport könnte also die Probe verfälschen. Sie können die Probe direkt in unseren speziellen Samenabgabe-Räumen abgeben. Da wir zwei Räume haben, haben Sie ausreichend Zeit und können ungestört und diskret die Samenprobe abgeben.

Wann ist die Abgabe der Samenprobe möglich?

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für das Spermiogramm "Expert". Termine sind jeweils am Mittwoch von 8:30 bis 9:15 Uhr oder 12:00 bis 13:00 Uhr möglich.

Was kostet das Spermiogramm "Expert"?

Das Spermiogramm "Expert" kostet 475 Euro inkl. Befundbesprechung mit unserem Ärzt*innen-Team*.
Das Spermiogramm "Expert" kostet 425 Euro mit externer Befundbesprechung bei Ihrem Urologen/Ihrer Urologin.
Ihren Befund erhalten Sie innerhalb 1 Woche - je nach Wunsch per E-Mail oder Post.
*Bitte vereinbaren Sie nach Erhalt des Befundes diesen Besprechungstermin.

Wählen Sie ein Spermiogramm "Basic", wenn...

  • ...dies Ihr erstes Spermiogramm ist und Sie eine kostengünstige Analyse möchten.
  • ...Sie eine Kontrolle nach einem auffälligem Befund möchten.
  • Kosten: € 127.-

Wählen Sie ein Spermiogramm "Advanced", wenn...

  • ...Sie Interesse an einer ausführlichen Analyse zusätzlicher Parameter haben, die für das Thema Kinderwunsch von Bedeutung sind.
  • ...Ihr Samenbefund bisher unauffällig war, aber trotzdem keine Schwangerschaft eingetreten ist.
  • ...der Verdacht besteht, dass sich Antikörper auf den Samenzellen befinden.
  • ...der Verdacht besteht, dass aufgrund nicht ausgereifter Samenzellen keine Befruchtung stattfindet.
  • Kosten: € 250.-

Wählen Sie ein Spermiogramm "Expert", wenn...

  • ...Sie Interesse an einer umfangreichen Analyse sämtlicher Parameter haben, die für das Thema Kinderwunsch von Bedeutung sind.
  • ...Sie den Befund des Spermiogramms anschließend mit unserem Expert*innen-Team besprechen und Empfehlungen erhalten möchten.
  • ...Sie Ihr persönliches SperMovie - ein Mikroskop-Video Ihrer Samenzellen während der Analyse - erhalten möchten.
  • ...Ihr Samenbefund bisher unauffällig war, aber trotzdem keine Schwangerschaft eingetreten ist.
  • ...Sie im Rahmen einer IVF-Behandlung schlechte Befruchtungsraten / Embryonalentwicklung hatten.
  • ...Sie mit Ihrer jetzigen oder früheren Partnerin wiederholte Fehlgeburten in der Frühschwangerschaft hatten.
  • Kosten: € 475.- inkl. Befundbesprechung, € 425.- exkl. Befundbesprechung

Wie kann ich meine Samenqualität verbessern?

Sind Sie fit für die Kinderwunschreise?
Mit SpermBoost verbessern Sie die Anzahl und Qualität Ihrer Samenzellen!

Forschungsergebnisse belegen, dass der unerfüllte Kinderwunsch mehrheitlich auf die verminderte Spermienqualität zurückzuführen ist - 2/3 aller Paare werden deshalb nicht schwanger. Wir haben speziell für Männer mit einem auffälligen Spermiogramm-Befund zahlreiche Studien recherchiert, die eine Optimierung der Anzahl und Qualität von Samenzellen durch Nahrungsergänzungsmittel untersucht haben. Basierend auf diesen Erkenntnissen haben wir in Zusammenarbeit mit den Expert*innen der Saint Charles Apotheke ein Paket an geeigneten Präparaten für Sie zusammengestellt.


Folgende Wirkstoffe haben sich in einer aktuellen Studie als wirksam gezeigt:

  • Ubiquinol/CoEnzym Q10: Die tägliche Verabreichung von min. 200mg Ubiquinol (reduzierte Form von Coenzym Q10) kann sich positiv auf die Konzentration und Beweglichkeit der Samenzellen auswirken.
  • L-Arginin: Eine Einnahme von min. 1,4g L-Arginin pro Tag soll sowohl die Menge als auch die (Vorwärts-)Beweglichkeit der Spermien erhöhen.
  • N-Acetyl Cystein (NAC): Eine tägliche Behandlung mit min. 500mg NAC kann das Volumen, die Motilität und die Viskosität des Ejakulats verbessern. Außerdem soll es die Samenflüssigkeit widerstandsfähiger gegen oxidativen Stress durch freie Radikale machen.
  • Inositol: Die tägliche Einnahme von min. 4g Inositol soll den männlichen Hormonhaushalt regulieren und einen höheren Anteil an normal entwickelten Samenzellen fördern. Außerdem kann es die Anzahl und Beweglichkeit der Spermien verbessern.

SpermBoosT - INFOFLYER


Alle Präparate sind in unserer Partnerapotheke, der Saint Charles Apotheke für Sie lagernd. Die Expert*innen vor Ort beraten Sie gerne!

Wichtig: Denken Sie daran, dass Sie die Einnahme von SpermBoost für mindestens 90 Tage lang erfolgen muss, um mögliche Ergebnisse zu sehen. Das liegt daran, dass der Körper so lange braucht, um neue Samenzellen zu bilden und zu reifen (=Spermatogenese).

Einen auffälligen Spermiogramm-Befund zu erhalten kann viele Männer überfordern und ein Gefühl der Hilflosigkeit hervorrufen. Wir möchten Ihnen mit unseren Empfehlungen zu Therapie, Nahrungsergänzung und Lifestyle wieder Mut machen und Ihnen zeigen, was Sie selbst tun können, um Ihre Samenqualität zu verbessern. Zudem kann eine Optimierung des Lebensstils die Chancen auf eine Schwangerschaft oder einen möglichen Behandlungserfolg erhöhen.
Nachfolgend finden Sie unsere Lifestyle-Tipps für Ihre Fruchtbarkeit und das Thema Kinderwunsch.

 

Gesunde Ernährung & Gewicht

  • Essen Sie täglich 60g Walnüsse - Studien haben bewiesen, dass diese die Samenqualität signifikant verbessern!
  • Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und essen Sie vermehrt Gemüse, Vollkornprodukte und gesunde Fette.
  • Reduzieren Sie Ihren täglichen Koffeinkonsum auf circa 2 Tassen Kaffee oder 1 koffeinhaltiges Getränk (Energy Drinks, Cola).
  • Wir empfehlen die Zufuhr von Vitaminen und Mikronährstoffen (SpermBoost).
  • Bei Übergewicht empfehlen wir eine Gewichtsabnahme, um die Qualität der Samenzellen deutlich zu verbessern.

Rauchen & Genussmittel / Drogen

  • Unsere Empfehlung kann nur lauten: Hören Sie auf zu rauchen - je früher desto besser!
  • Rauchen reduziert die Samenqualität in allen Parametern um ca. 20% und schädigt die Erbinformation.
  • Wir empfehlen maximal 1-3 alkoholische Getränke pro Woche, da Alkohol ebenso einen negativen Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat.
  • Drogenkonsum ist bei Fruchtbarkeit und Kinderwunsch ein "No-Go" und beeinflusst die Samenqualität.

Sport & Bewegung

  • Integrieren Sie Bewegung in Ihren Alltag (Treppensteigen, Wege vermehrt zu Fuß oder mit dem Fahrrad gehen) und betreiben Sie Sport mit moderater Anstrengung.
  • Spinning/Rennrad fahren: Wir raten Ihnen von stundenlangen, intensiven Trainings ab, da Wärme, Reibung und Enge die Samenzellen nachweislich schädigen.
  • Weitere sportliche Aktivitäten wie extremes Krafttraining sind ebenfalls nicht empfohlen. Die Einnahme von leistungssteigernden Substanzen (Anabolika, Steroide) kann die Spermienqualität deutlich reduzieren und ist bei Kinderwunsch unbedingt abzuraten. 

Stress, Psyche & Schlaf

  • Chronischer Stress kann sich negativ auf die Samenqualität auswirken - versuchen Sie daher verschiedene "Momente der Entspannung" in Ihren Alltag zu integrieren - sei es Meditation, Yoga oder ein Spaziergang in der Natur. Gerne unterstützt Sie auch unsere Psychotherapeutin Mag. Eveline Leitl dabei.
  • Achten Sie auf ausreichenden Schlaf zwischen 7-8 Stunden - wenn die Regenerationsphase zu kurz (unter 6 Stunden) oder zu lang (mehr als 9 Stunden) dauert, kann die Fruchtbarkeit abnehmen.

Was bedeutet mein Spermiogramm Befund?

Konzentration

Die Konzentration gibt die Anzahl der Samenzellen in 1ml Ejakulat an.


Referenzwerte laut WHO 2021:

Motilität

Die Motilität gibt an, ob und wie viele bewegliche Samenzellen vorhanden sind.

Referenzwerte laut WHO 2021:

Morphologie

Die Morphologie gibt an, wie viele Samenzellen normal bzw. pathologisch geformt sind.

Referenzwerte laut WHO 2021:

Als Aspermie wird das Ausbleiben der Ejakulation trotz Orgasmus bezeichnet. Ein Grund hierfür kann die retrograde Ejakulation sein, bei der die Samenflüssigkeit anstatt durch den Penis nach außen rückwärts in die Harnblase ejakuliert wird.

 

Unsere Empfehlungen:

  • Therapieempfehlung:
    • Beratung & Therapie durch Ihre/n Urologen/Urologin
    • Bei Vorliegen einer retrograden Ejakulation: Mehrtägige, medikamentöse Vorbereitung auf die Samengewinnung (Harn wird basisch). Danach Samengewinnung mittels Masturbation und Harnabgabe. Anschließend ist eine künstliche Befruchtung mittels ICSI möglich.

Von einer Asthenozoospermie spricht man, wenn eine verminderte Beweglichkeit (<30%) der Samenzellen im Ejakulat vorliegt.

 

Unsere Empfehlungen:

Von einer Asthenoteratoozoospermie spricht man, wenn die Beweglichkeit (<30%) der Samenzellen vermindert ist und das Aussehen (<4%) auffällig ist. 

 

Unsere Empfehlungen:

Bei einer Azoospermie sind keine Samenzellen im Ejakulat auffindbar.

 

Unsere Empfehlungen:

  • Therapieempfehlung:
    • Genetische Beratung bei OÄ Dr. Katharina Rötzer
    • Hodenbiopsie (TESE): Gewinnung der Samenzellen durch eine Hodenbiopsie und anschließende künstliche Befruchtung mittels ICSI
    • Samenspende
    • bei Vasektomie: Rückoperation (Vasovasostemie)
  • Lifestyle Tipps: etwaige Testosteron-Einnahme beenden, Optimierung Ihres Lebensstils (hier finden Sie unsere Empfehlungen)

Die Bestimmung des sogenannten „DNA-Fragmentationsindex (DFI)“ stellt eine weiterführende Analyse dar, welche darüber Auskunft gibt, wie hoch der Prozentsatz an Samenzellen ist, die eine auffällige Erbinformation aufweisen. Eine der Hauptursachen für die Entstehung von DNA Schäden in Samenzellen, ist ein Ungleichgewicht an freien Sauerstoffradikalen (ROS) und schützenden Substanzen (Antioxidantien) im Ejakulat. Dieses Ungleichgewicht führt zum sogenannten „oxidativen Stress“, wodurch die Zellstruktur angegriffen wird und zu einer Schädigung der DNA führt.

 

Interpretationen:

  • DFI < 15%: In < 15% der Samenzellen konnten DNA-Fragmentationen nachgewiesen werden. Die DNA-Integrität ist nicht beeinträchtigt und weist ein normales Ergebnis auf.
  • DFI 15-30%: In 15-30% der Samenzellen konnten DNA-Fragmentationen nachgewiesen werden. Die DNA-Integrität weist eine grenzwertige Beeinträchtigung auf.
  • DFI > 30%: In > 30% der Samenzellen konnten DNA-Fragmentationen nachgewiesen werden. Die Spermien-DNA-Integrität ist stark beeinträchtigt. Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen wird eine ICSI Behandlung empfohlen.

 

Unsere Empfehlungen:

  • Therapieempfehlung bei DFI 15-30%:
    • Kontrollspermiogramm nach 90 Tagen (sinnvoll und empfohlen nach Einnahme von SpermBoost und Lifestyle Optimierung)
    • Therapieplanung mit Kinderwunsch-Expert*in
  • Therapieempfehlung bei DFI > 30%:
  • SpermBoostOptimierung Ihrer Samenqualität mittels Nahrungsergänzung
  • Lifestyle-Faktoren: Optimierung Ihres Lebensstils (hier finden Sie unsere Empfehlungen)

Eine Globozoospermie ist charakterisiert durch runde, kugelförmige Spermienköpfe, welche durch das Fehlen des Akrosoms (ein Teil des Kopfstücks) bedingt sind. Sie stellt eine seltene Form der männlichen Unfruchtbarkeit dar. 

 

Unsere Empfehlungen:

  • Therapieempfehlung:
    • Genetische Beratung bei OÄ Dr. Katharina Rötzer (Konzentration der Samenzellen < 1 Mio. / ml)
    • Samenspende
    • Künstliche Befruchtung mittels ICSI (abhängig von der Ausprägung der Globozoospermie)

Der HBA-Test bestimmt die Reife der Samenzellen anhand eines Hyaluronan-Bindungstests. Dieser Test ist somit ein indirekter Nachweis, ob die Samenzellen fähig sind, an die Eihülle der Eizelle anzudocken und damit die Eizelle zu befruchten. Eine fehlende Bindung an Hyaluronan deutet zusätzlich auf einen hohen Prozentsatz von nicht normal geformten Samenzellen hin. Ein normales Ergebnis liegt bei einer Hyaluronanbindung von ≥ 80% vor.

 

Unsere Empfehlungen:

Von einer Hypospermie spricht man, wenn die Menge des Ejakulats < 1,4 ml beträgt.

 

Unsere Empfehlungen:

  • Therapieempfehlung:
    • Beratung & Therapie durch Ihre/n Urologen/Urologin
    • längere Karenzzeit bei einer Kontrolle einhalten

Der Kremer Test prüft, ob Samenzellen in den Zervikalschleim eindringen und dort überleben können. Im Zervikalschleim können Antikörper vorhanden sein, welche gegen die Samenzellen gerichtet sind und diese unbeweglich machen. Dies kann für die Samenzellen auf dem Weg zur Eizelle ein Hindernis sein.

Um herauszufinden, ob im Zervikalschleim Antikörper gegen Samenzellen vorhanden sind, wird ein wenig Zervikalschleim mit einer Pipette aus dem Gebärmutterhals entnommen. Zeitgleich wird eine Samenprobe des Partners benötigt, diese Probe kann entweder direkt im Kinderwunschzentrum an der Wien gewonnen werden oder alternativ innerhalb von 60 Minuten körperwarm von zuhause mitgebracht werden. Im Labor wird dann überprüft, ob es den Samenzellen möglich ist, ungehindert in den Schleim einzuwandern und sich dort zu bewegen. Werden Samenzellen im Zervikalschleim unbeweglich, kann man auf das Vorhandensein von Antikörpern schließen.

Ein auffälliges Testergebnis kann – wenn keine weiteren Gründe vorliegen – eine Ursache für das Ausbleiben einer Schwangerschaft sein.

 

Interpretationen:

  • negativ: Es konnte keine auffällige Interaktion zwischen dem Zervikalschleim und den Samenzellen nachgewiesen werden.
  • positiv Grad 1: Das Testergebnis deutet auf einen niedrigen Antikörpertiter im Zervikalschleim hin. Dadurch ist die Beweglichkeit der Samenzellen im Zervikalschleim leicht eingeschränkt und somit die Wahrscheinlichkeit für eine Befruchtung eingeschränkt.
  • positiv Grad 2: Das Testergebnis deutet auf einen mäßigen Antikörpertiter im Zervikalschleim hin. Dadurch ist die Beweglichkeit der Samenzellen im Zervikalschleim eingeschränkt und somit die Wahrscheinlichkeit für eine Befruchtung reduziert.
  • positiv Grad 3: Das Testergebnis deutet auf einen hohen Antikörpertiter im Zervikalschleim hin. Dadurch ist die Beweglichkeit der Samenzellen im Zervikalschleim stark eingeschränkt und somit die Wahrscheinlichkeit für eine Befruchtung deutlich reduziert.

      Hinweis: In manchen Fällen ist eine Durchführung des Kremer Tests aus unten angeführten Gründen nicht möglich. Dennoch wird ein Spermiogramm Basic erstellt und eine Analyse des Zervikalschleims durchgeführt.

      • Samenzellen im Schleim vorhanden: Es befinden sich zum Zeitpunkt der Abnahme bereits Samenzellen im Zervikalschleim, weshalb eine weitere Beurteilung des Kremer Tests nicht aussagekräftig wäre. Dennoch deuten Samenzellen im Schleim auf eine unauffällige Interaktion hin. Der Kremer Test ist somit im Sinne eines Postkoitaltests unauffällig.
      • saurer pH Wert des Schleims: Samenzellen sind in einem sauren Milieu unbeweglich und eine weitere Beurteilung des Kremer Tests wäre nicht aussagekräftig.
      • Schleimmenge für die Analyse nicht ausreichend
      • Verunreinigung des Schleims: Eine massive Verunreinigung durch zelluläre Elemente (z.B. Leukozyten, Epithelzellen, Erythrozyten) macht die Beurteilung des Kremer Tests unmöglich.
      • reduzierte Samenqualität: Im Fall einer geringen Konzentration bzw. eingeschränkter Beweglichkeit der Samenzellen (z.B. Asthenozoospermie, Oligozoospermie, Oligoasthenozoospermie) ist die Beurteilung des Kremer Tests nicht aussagekräftig.

       

      Unsere Empfehlungen:

      *Therapieplanung erfolgt gemeinsam mit unseren Kinderwunsch-Expert*innen in Abhängigkeit von allen Befunden des Paares.

      Von einer Kryptozoospermie spricht man, wenn im Ejakulat anfänglich keine Samenzellen nachgewiesen werden können, jedoch nach Zentrifugation im Labor Spermien gefunden werden. 

       

      Unsere Empfehlungen:

      Leukospermie: Sind im Ejakulat vermehrt weiße Blutkörperchen (≥ 1 Mio. / ml Leukozyten) nachweisbar, so spricht man von einer Leukospermie. Dies kann auf eine Infektion hindeuten. Wenn Sie in Österreich aufrecht krankenversichert sind, wird in diesem Fall eine bakteriologische Untersuchung von uns angeordnet.

      Hämatospermie: Sind im Ejakulat rote Blutkörperchen (Erythrozyten) nachweisbar, so spricht man von einer Hämatospermie. Dies kann vielfältige Ursachen haben, wie beispielsweise Harnwegsinfektionen oder Traumata.

       

      Unsere Empfehlungen:

      • Therapieempfehlung:
        • Beratung & Therapie durch Ihre/n Urologen/Urologin
        • Kontrollspermiogramm nach 4-6 Wochen
        • Künstliche Befruchtung mittels ICSI (bei Leukospermie)

      Der MAR-Test weist bestimmte Antikörper auf den Samenzellen nach, die zur Folge haben, dass Samenzellen aneinander haften. Dadurch sind die einzelnen Samenzellen in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt und somit nicht mehr in der Lage, sich optimal vorwärts zu bewegen und damit die Eizelle zu befruchten. Bei > 50% der nachgewiesenen Antikörper im Ejakulat ist der MAR-Test auffällig.

       

      Unsere Empfehlungen:

      Von einer Nekrozoospermie spricht man, wenn im Ejakulat ausschließlich unbewegliche Samenzellen nachgewiesen werden können. 

       

      Unsere Empfehlungen:

      • Therapieempfehlung:
        • Samenspende
        • Ursachenabklärung durch Urolog*in und/oder genetische Beratung bei OÄ Dr. Katharina Rötzer
        • je nach Ursache: Hodenbiopsie (TESE) - Gewinnung der Samenzellen durch eine Hodenbiopsie und anschließende künstliche Befruchtung mittels ICSI

      Bei einer Normozoospermie finden sich keine Auffälligkeiten im Spermiogrammbefund. Von einer Normozoospermie spricht man, wenn sowohl die Konzentration pro ml sowie die Gesamtzahl, als auch der Prozentsatz an beweglichen und normalgeformten Samenzellen gleich oder über dem jeweiligen Referenzbereich liegt.

       

      Unsere Empfehlungen:

      • Therapieempfehlung:
        • Mit einer Normozoospermie sind viele Behandlungsoptionen möglich. Wichtig ist jedoch eine genaue Planung mit unserem Ärzt*innen-Team, bei dem auch alle Befunde Ihrer Partnerin miteinbezogen werden.
        • Bei längerem unerfüllten Kinderwunsch - trotz Normozoospermie - empfehlen wir eine ausführlichere Samenanalyse (siehe Spermiogramm "Advanced" / "Expert").

      Von einer Oligozoospermie spricht man, wenn die Konzentration der Samenzellen < 16 Mio. / ml oder die Gesamtzahl der Samenzellen < 39 Mio. liegt.

       

      Unsere Empfehlungen:

      Von einer Oligoasthenozoospermie spricht man, wenn die Konzentration der Samenzellen < 16 Mio. / ml oder die Gesamtzahl der Samenzellen < 39 Mio. / ml liegt. Zusätzlich ist eine verminderte Beweglichkeit (<30%) der Samenzellen im Ejakulat vorhanden.

       

      Unsere Empfehlungen:

      Von einer Oligoteratozoospermie spricht man, wenn die Konzentration der Samenzellen < 16 Mio. / ml oder die Gesamtzahl der Samenzellen < 39 Mio. / ml liegt. Zusätzlich ist eine Einschränkung des Aussehens (<4% normale Formen) der Samenzellen im Ejakulat vorhanden.

       

      Unsere Empfehlungen:

      Von einer Oligoasthenoteratozoospermie spricht man, wenn die Konzentration der Samenzellen < 16 Mio. / ml oder die Gesamtzahl der Samenzellen < 39 Mio. / ml liegt. Zusätzlich ist eine verminderte Beweglichkeit (<30%) sowie eine Einschränkung des Aussehens (<4% normale Formen) der Samenzellen im Ejakulat vorhanden.

       

      Unsere Empfehlungen:

      Oxidativer Stress ist die Folge eines Ungleichgewichts an freien Sauerstoffradikalen (ROS) und schützenden Substanzen (Antioxidantien). Freie Sauerstoffradikale entstehen durch Umwelteinflüsse und negative Lifestyle Faktoren (z.B. Rauchen, ungesunde Ernährung). Außerdem ist die Menge an freien Sauerstoffradikalen altersabhängig und steigt ab dem 30. Lebensjahr deutlich an. Durch oxidativen Stress wird die Zellstruktur der Samenzellen angegriffen und es kommt zu einer Schädigung der DNA.

      MiOXSYS® ist ein Test, der oxidativen Stress genau misst und das statisches Oxidations-Reduktions-Potenzial (sORP) angibt. Dieser Wert beschreibt das Gleichgewicht zwischen dem Gesamtgehalt an Oxidantien und Antioxidantien in einer Samenprobe. Ein auffälliges Ergebnis liegt bei einem genormten sORP  ≥ 1.38 mv/Mio Samenzellen pro Milliliter vor.

       

      Unsere Empfehlungen:

      Ist der pH-Wert < 7.2, spricht man von einem sauren pH-Wert des Ejakulats. Dies kann sich negativ auf die Samenqualität (Beweglichkeit) auswirken.

       

      Unsere Empfehlungen:

      • Therapieempfehlung:
        • Beratung & Therapie durch Ihre/n Urologen/Urologin

      Bei der retrograden Ejakulation unterscheidet man in zwei Formen:

      • gänzliche Form: Aspermie - keine Samenflüssigkeit wird in den Penis transportiert
      • partielle Form: ein Teil der Samenflüssigkeit wird in den Penis, der andere Teil in die Harnblase transportiert

       

      Unsere Empfehlungen:

      • Therapieempfehlung:
        • in Abhängigkeit des Befunds ist eine künstliche Befruchtung mittels ICSI oder eine Hodenbiopsie (TESE) möglich
        • Alkalisierung des Harns hat nicht stattgefunden: Kontrollspermiogramm nach erfolgreicher Alkalisierung
        • Beratung & Therapie durch Ihre/n Urologen/Urologin

      Von einer Teratozoospermie spricht man, wenn eine Einschränkung des Aussehens (<4% normale Formen) der Samenzellen im Ejakulat vorliegt.

       

      Unsere Empfehlungen:

      Einer der besten Indikatoren für männliche Fruchtbarkeit und das Thema Kinderwunsch ist der „Total Motile Count“ (TMC). Dieser berechnet die Gesamtzahl an beweglichen Spermien in einer Probe und gibt damit eine Einschätzung, wie viel Zeit durchschnittlich bis zum Eintritt einer Spontanschwangerschaft vergeht. Außerdem hilft der TMC bei der Planung einer Kinderwunschbehandlung – natürlich in Abhängigkeit von den Befunden Ihrer Partnerin. Der TMC wird berechnet, indem die Konzentration der Spermien mit dem Gesamtvolumen der Probe und dem Prozentsatz der Vorwärtsbeweglichkeit multipliziert wird.

      Total Motile Count (TMC):  Konzentration/ml x Gesamtvolumen in ml x % vorwärtsbewegliche Samenzellen

       

      Ergebnisse:

      Bei einem Vitalitätstest wird der Prozentsatz an lebenden und somit vitalen Samenzellen bestimmt. Eine Einschränkung der Vitalität besteht bei < 54% lebender Samenzellen.

       

      Unsere Empfehlungen: