Spritzen-Schulung mit Video-Anleitungen

Von unserem Pflegeteam für Sie

 

Im Zuge der Spritzenschulung im Kinderwunschzentrum erhalten Sie von unserem Pflegeteam eine detaillierte Anleitung und werden im Umgang mit den für Sie bestimmten Stimulationsmedikamenten geschult. Mit den folgenden Video-Anleitungen* wollen wir Ihnen nochmal Schritt für Schritt den Ablauf der Injektionen zeigen.Sollten Sie das Vorgehen auch danach nicht gänzlich verstanden haben oder noch unsicher sein, versuchen Sie nicht sich die Medikation zu injizieren. Nehmen Sie stattdessen bitte mit uns Kontakt auf – die 1. Injektion kann gerne im Kinderwunschzentrum verabreicht werden! *Diese Demovideos zur Injektion der Stimulationsmedikamente sollen und können nicht das Gespräch mit einem Facharzt bzw. eine professionelle Schulung durch Fachpersonal ersetzen. Ihr individueller Stimulationsplan, sowie Ihre individuelle Dosierung kann nur nach ärztlicher Diagnostik und Therapieplanung erstellt werden!

Zum Video:  INJEKTIONEN MIT DEM PUREGON PEN

Dieses Video ist für Injektionen mit dem Puregon Pen vorgesehen. Ihre individuelle Dosierung (entnehmen Sie dem Stimulationsplan) kann direkt am Pen eingestellt werden! Sollten Sie für Ihre Stimulation den Gonal-F Pen erhalten haben, finden Sie hier die offizielle Anleitung zur Verabreichung: Offizielle Anleitung zum Gonal-F Pen

Zum Video:  INJEKTIONEN MIT FERTIGSPRITZEN

Dieses Video ist für Injektionen mit Fertigspritzen, wie z.B. Orgalutran, Ovitrelle oder Decapeptyl vorgesehen. Die Spritze ist ohne Vorbereitung zur Injektion bereit!

Zum Video:  INJEKTIONEN MIT AMPULLEN 1:1 (75IE)

Dieses Video ist für eine 1:1 Injektion von Merional, Meriofert, Menopur, etc. vorgesehen. Dabei wird nur 1 Flüssigampulle mit 1 Trockenampulle vermischt. Dies ist bei einer Dosierung von 75 Einheiten der Fall.

Zum Video:  INJEKTIONEN MIT MEHREREN AMPULLEN (150-450IE)

Dieses Video ist für Merional, Meriofert, Menopur, etc. Injektionen vorgesehen, bei der mehrere Ampullen vermischt werden, um die Einheit zu erhöhen. Dies ist bei 150-450 Einheiten der Fall.

 

Wir bitten Sie, Fertigspritzen und Nadeln in einem stichfesten, festverschlossenen Behälter (z.B. Kunststoffbehälter von Reinigungsmitteln) zu sammeln. Dieser kann in der Problemstoffsammelstelle abgegeben werden.