Häufige Fragen zum Erstgespräch

Hier finden Sie auf alle Ihre Fragen zum Erstgespräch eine Antwort, damit Sie den perfekten Start Ihrer Kinderwunschreise gut meistern.

Das Kinderwunsch-Erstgespräch kostet € 110.- (unabhängig bei welchem Kinderwunsch-Experten es stattfindet) und kann in bar, mit Bankomat oder Kreditkarte bezahlt werden.
Wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sind, können Sie im Rahmen unseres monatlichen Informationsabends das Institut kennen lernen und im Anschluss an den Vortrag ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unserem Ärzteteam führen.

Die Schritte bis zu Ihrem ersten Termin im Kinderwunschzentrum sind oft überfordernd - Befunde müssen erstellt, alle Daten zusammengetragen und ein zeitlich geeigneter Termin gefunden werden. Aus diesem Grund haben wir unsere Erstkontakt-Stelle erschaffen - einen eigenen Bereich, der sich nur um Ihren „perfekten Start“ kümmert.
Unser Pre-Department erreichen Sie entweder per über unser Kontaktformular oder telefonisch T +43 1 934 69 79.

In der Regel beträgt die Wartezeit mehrere Wochen. Die meisten Patientinnen nutzen diese Zeit, um alle nötigen Befunde und Untersuchungen durchführen zu lassen. Denn ohne diese Befunde ist keine Behandlungsplanung möglich - Sie werden gar nicht glauben, wie schnell die Zeit bis zum Erstgespräch verfliegt. Haben Sie jedoch schon alle Befunde erledigt und sind startklar, bekommen Sie den nächsten freien Termin und wir versuchen die Wartezeit auf ein Minimum zu reduzieren.

Zur Besprechung Ihrer Situation und Behandlungsplanung benötigen wir einige Befunde, die uns ausreichende Auskunft über Ihre persönliche Anamnese geben. Auf den ersten Blick scheinen es viele Befunde zu sein, doch Sie werden alle Ergebnisse nach zwei Terminen (1x Blutabnahme im Labor und 1x Termin für Abstriche beim Gynäkologen) vorliegend haben. Details zu den benötigten Befunden und eine Checkliste erhalten Sie von unserem Pre-Department Team.

Für die Frau: Alle Blutabnahmen können Sie in jedem Labor, sowie in allen Filialen von "Ihr Labor" ohne Terminvereinbarung erstellen lassen. Die dafür notwendige Zuweisung erhalten Sie von uns. Die Abstriche für das Vaginalsekret und Chlamydien führt Ihr Gynäkologe durch.

Für den Partner: Das Spermiogramm kann bei Ihrem Urologen, in vielen Labors nach Terminvereinbarung oder direkt bei uns im Kinderwunschzentrum (Privatleistung € 121.-) gemacht werden.

Für eine genaue Diagnose und Therapieplanung sind alle Befunde erforderlich und teilweise vom sogar vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Zu Ihrem besseren Verständnis erklären wir Ihnen gerne, wofür wir welche Befunde benötigen:

Hormonstatus: Der wichtigste Befund zur Abklärung der weiblichen Fruchtbarkeit ist der Hormonstatus. Für die korrekte Beurteilung ist besonders wichtig, dass dieser zwischen dem 1. und 4. Zyklustag (1. Tag ist Ihr 1. Blutungstag) abgenommen wird.

APC-Resistenz: Zur Evaluierung eines erhöhten Thromboserisikos bei Hormonbehandlungen benötigen wir diesen speziellen Gerinnungswert.

Vitamin-D, Röteln- & Windpocken-Antikörper: Für uns ist es nicht nur wichtig, dass Sie schwanger werden - sondern auch, dass Ihre Schwangerschaft komplikationslos verläuft und keine Probleme bis zur Geburt auftreten. Deshalb testen wir diese wichtigen Werte bereits vor dem Beginn Ihrer Behandlung.

Abstrichbefunde: Symptomfreie Scheideninfektionen (z.B. Chlamydien) können die Fruchtbarkeit beeinflussen und schlimmstenfalls den Eintritt einer Schwangerschaft verhindern.

Spermiogramm: Dies ist der wichtigste Befund zur Abklärung der männlichen Fruchtbarkeit und gibt Auskunft über die Samenqualität.