Informationen zu Ihrem Kryo-Depot

Wir sind für Sie da.

Sie haben noch Eizellen, Samenzellen oder Embryonen an unserem alten Standort im Goldenen Kreuz Privatspital gelagert? Gerne informieren wir Sie auf dieser Seite, welche Optionen Sie haben und was im Falle einer Überstellung an unseren neuen Standort bzw. einer weiteren Lagerung im Goldenen Kreuz zu beachten ist.

Ablauf einer Überstellung

Schritt 1: 

Alle Verträge für die Überstellung stehen zum Download zur Verfügung. Klicken Sie auf den jeweiligen grünen Button, um den Vertrag zu öffnen.

Welchen Vertrag muss ich wählen?
Eizellen 
Sie haben unbefruchtete Eizellen gelagert (z.B. vor einer Chemotherapie, als Fertilitätsvorsorge, bei einem Abbruch nach Punktion).
Embryonen 
Sie haben überzählige Embryonen (= befruchtete Eizellen) nach einem IVF-Versuch gelagert.
Samenzellen / TESE-Proben 
Sie haben Samenzellen (z.B. vor einer Chemotherapie / Operation / Vasektomie / Hormontherapie, als Back-up für eine Behandlung) oder TESE-Proben gelagert.

 

Schritt 2: 

Bitte füllen Sie den für Sie entsprechenden Vertrag vollständig aus und senden ihn unterzeichnet per Post (im Original) an folgende Adresse:

Kinderwunschzentrum an der Wien
Gumpendorfer Straße 11-13/18
1060 Wien

 

Schritt 3: 

Sobald wir den unterzeichneten Vertrag per Post im Original von Ihnen erhalten, dauert es ca. 1-2 Wochen, bis die Proben überstellt werden. Nach vollbrachter Überstellung bekommen Sie eine Bestätigungsmail von unserem Laborteam.

Häufige Fragen zur Überstellung

Die Überstellung an unseren neuen Standort (Kinderwunschzentrum an der Wien, Gumpendorfer Straße 11-13/18, 1060 Wien) und das erste Jahr der Lagerung sind kostenlos.

Wenn Sie Ihre Proben erst zu einem späteren Zeitpunkt überstellen möchten, können möglicherweise Kosten anfallen.

Die Proben sind und bleiben dann auch im Goldenen Kreuz gelagert. Ein neues Team wird in Zukunft für die Verwahrung Ihrer Proben verantwortlich sein. Wir wissen jedoch zum jetzigen Zeitpunkt nicht, wer die Räumlichkeiten und somit die Proben übernehmen wird.

Genauere Informationen diesbezüglich erfragen Sie bitte direkt beim Goldenen Kreuz unter: kinderwunsch@goldenes-kreuz.at

Ja natürlich. Auch zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Überstellung möglich. Derzeit ist es allerdings einfacher, weil wir Zugriff auf beide Gewebebanken haben und es weniger bürokratische Hürden gibt. Außerdem entfallen die Kosten für eine Überstellung, wenn diese jetzt durchgeführt wird.

NEIN, selbstverständlich nicht. Die Proben sind sicher verwahrt. Wir verzichten nur derzeit auf eine Lagergebühr, weil rechtliche Fragestellungen mit dem Goldenen Kreuz noch laufend sind. Dies ist auch der Grund, warum Sie noch keine Rechnung für die jährliche Lagergebühr erhalten haben.

Achtung: Kryokonservierte Embryonen müssen laut Fortpflanzungsmedizingesetz allenfalls nach einer 10-Jahresfrist vernichtet werden.

Die Proben werden von unseren eingeschulten Embryolog*innen des Kinderwunschzentrums in einem speziellen Transportkontainer überführt, eigenhändig transportiert und an unserem neuen Standort wieder eingelagert. Die Proben werden nicht mit einem Transportdienst verschickt und sind somit ständig überwacht.  

Seien Sie versichert, dass unsere erfahrenen Embryolog*innen vertraut im Umgang mit kryokonservierten Proben und flüssigem Stickstoff sind und dadurch sicherstellen, dass Ihre Proben wohlbehalten an unseren neuen Standort überstellt werden. Die Proben werden nicht mit einem Transportdienst verschickt und sind somit ständig überwacht.

Wir müssen Sie jedoch - auch aus rechtlichen Gründen - über die möglichen, wenn auch sehr geringen und unwahrscheinlichen Restrisiken einer Überstellung informieren. Mögliche Risiken sind:

  • Material- oder Transportschäden, somit Auslaufen des Stickstoff-Containers
  • Zerstörung der Probe
  • Unkenntlichmachung der Beschriftung, wodurch wir die Probe nicht mehr eindeutig identifizieren könnten

Sobald wir den unterzeichneten Vertrag per Post im Original von Ihnen erhalten, dauert es ca. 1-2 Wochen, bis die Proben überstellt werden.

Nach vollbrachter Überstellung bekommen Sie eine Bestätigungsmail von unserem Laborteam.

Ja, wenn Sie verschiedene Arten von Zellen (Eizell-Depot, Samenzell-Depot, Embryonen-Depot) bei uns gelagert haben. In diesem Fall müssen Sie alle entsprechenden Verträge per Post übermitteln. In diesem Fall sind die jährlichen Kosten für die Lagergebühr pro Zell-Depot zu entrichten.

Nein, wenn Sie mehrere Depots einer Zell-Art (z.B. nur Eizell-Depots oder nur Samenzell-Depots oder nur Embryonen-Depots) bei uns gelagert haben. In diesem Fall werden Ihre Kryo-Depots zukünftig zu einem Depot zusammengelegt. Dies ist für Sie von Vorteil, da auch in Zukunft nur mehr eine jährliche Lagergebühr anfallen wird.